Goldman Sachs und Berenberg Bank richten zweite „German Corporate Conference in München aus

FRANKFURT/HAMBURG, 28. Januar 2013. Goldman Sachs und die Berenberg Bank richten vom 23. bis 25. September 2013 gemeinsam die zweite „German Corporate Conference 2013“ in München aus.

Die Auftaktkonferenz im September letzten Jahres war mit über 750 Teilnehmern aus 25 Ländern – darunter 14 der 20 größten Asset-Management-Gesellschaften der Welt – sehr erfolgreich und hat gezeigt, dass diese Veranstaltung bei deutschen Unternehmen und bei internationalen Investoren großes Interesse findet. Die Konferenz richtet sich an große und mittlere börsennotierte Unternehmen aus Deutschland und bietet ein Forum für einen intensiven Dialog mit internationalen Investoren. Auf der „German Corporate Conference“ präsentieren viele bedeutende Unternehmen, die im DAX, MDAX, SDAX und TecDAX gelistet sind, ihre Auffassungen zum aktuellen Konjunkturausblick und zu aktuellen Trends und Herausforderungen. In Workshops und Einzelgesprächen bietet sich zudem die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit Investoren. 2012 beteiligten sich insgesamt 97 deutsche Unternehmen – darunter 19 DAX30-Aktiengesellschaften – aktiv mit Beiträgen an der „German Corporate Conference“.

„Der große Erfolg der letztjährigen Konferenz und das überaus positive Feedback der Investoren haben uns ermutigt, diese hochkarätige Konferenz auch 2013 auszurichten. Wir freuen uns, dass wir diese Veranstaltung erneut gemeinsam mit der Berenberg Bank durchführen können“, sagte Philip Holzer, Vize-Chef von Goldman Sachs in Deutschland.

„Als viertgrößte Volkswirtschaft der Welt genießt Deutschland ungeachtet der weltweit schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen international einen hervorragenden Ruf. Gemeinsam mit Goldman Sachs bieten wir ein Forum für einen intensiven Dialog zwischen deutschen Unternehmen und inter-nationalen Investoren“, sagte Hendrik Riehmer, persönlich haftender Gesellschafter der Berenberg Bank.

Goldman Sachs und die Berenberg Bank verfügen über sehr viel Erfahrung am deutschen Kapitalmarkt, und zwar sowohl mit Unternehmen als auch mit institutionellen Investoren. Somit bringen beide Häuser ideale Voraussetzungen für die Durchführung einer erstklassigen Investorenkonferenz mit.
Der Geschäftsbereich Global Investment Research von Goldman Sachs analysiert ca. 90 deutsche und mehr als 1.100 europäische Unternehmen. Außerdem ist Goldman Sachs seit vielen Jahren Marktführer bei großen Fusionen, Übernahmen und Börseneinführungsemissionen in Deutschland sowie bei internationalen Anleiheemissionen deutscher Unternehmen.

Die Berenberg Bank besitzt eine der größten Plattformen für die Analyse europäischer Aktien. Ihre 70 Analysten begutachten fast 500 Einzeltitel. Berenberg hat in den letzten Jahren zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten, insbesondere im Bereich deutscher Small-Cap- und Mid-Cap-Werte. 2011 und 2012 war sie an den größten Börseneinführungsemissionen in Deutschland und an zahlreichen Kapitalbeschaffungsmaßnahmen deutscher MDAX- und SDAX-Unternehmen beteiligt.

Ansprechpartner für die Medien:

Karsten Wehmeier 
Managing Director Corporate Communications
Berenburg Bank
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
Telefon: +49 40 350 60 481
EMail: karsten.wehmeier@berenberg.de

Monika Schaller
Head of Corporate Communications
Germany, Switzerland, Austria, CEE and Russia
Goldman Sachs AG
Telefon: +49 69 7532 2644
EMail: monika.schaller@gs.com

 

.